• Leben ohne Rückenschmerzen UG
  • Stader Straße 3, 27419 Sittensen
Leben ohne Rückenschmerzen UG - Logo
Rückenschmerzen Rückenschmerzen?

Mit der speziellen OriGENE Rückentherapie wird die Wirbelsäulenmuskulatur gezielt trainiert, Schmerzen können so dauerhaft gelindert werden.

Stress oder Stoffwechselblockaden Stress oder Stoffwechselblockaden?

Sind Sie depressiv oder launisch und wissen nicht, warum? Wir messen Ihr Stresslevel und helfen Ihnen kompetent bei der Stressbewältigung.

Orthomolar Vitamin- und Nährstoffmangel?

Wir unterstützen Sie dabei, Ihrem Körper die Vitamine und Mikronährstoffe zuzuführen, die er täglich braucht, um leistungs- und widerstandsfähig zu bleiben.

Rücken Erstgespräch 30 Minuten kostenlos

Die URSACHE behandeln, nicht die Symptome … und langfristig schmerzfrei sein!

OriGENE hilft u.a. bei Hexenschuss, Ischias Schmerzen, Bandscheibenvorfall / Bandscheiben-Prolaps, Bandscheiben-Protrusion, Lumbalgie, LWS-Syndrom, BWS-Syndrom, HWS-Syndrom, Skoliose, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann, ISG-Blockade, Wirbelblockade, Gleitwirbel, Hyperkyphose, u.v.m.

OriGENE-Rückenspezialisten widmen sich der autochtonen Wirbelsäulenmuskulatur, die nicht willentlich angesteuert werden kann. Ohne spezielles Wissen und eine entsprechende Vorrichtung ist diese Muskulatur nicht gezielt trainierbar. Mit dem gezielten Training wird eine harmonisierte Bewegung aller Segmente erreicht und Schmerzen können dauerhaft gelindert werden.

OriGENE Image-Prospekt
Spezielle Rückentherapie

OriGENE®-Therapie
Spezielle Rückentherapie

1. Erstgespräch: Bei Ihrem ersten Gespräch ermitteln wir Ihren Ganzkörperstatus und finden gemeinsam heraus, ob die Therapie für Sie sinnvoll ist. Dauer: ca. 30 Minuten Termin vereinbaren 2. Wirbelsäulenfunktionsdiagnostik: Wenn Sie die Therapie beginnen möchten, führen wir eine intensive Untersuchung durch. Hierzu gehören bestimmte Muskeltests, sowie die anerkannte Wirbelsäulenfunktionsdiagnostik mit Hilfe der MediMouse®. Unsere Therapeuten erkennen

Seite anzeigen
Erfahrungsbericht von Kirsten Zeschke aus Hemmoor
Bandscheibenvorfall

Erfahrungsbericht von Kirsten Zeschke aus Hemmoor Diagnose: Bandscheibenvorfall L5/S1. Krankheitsverlauf: Schmerzen in der Lendenwirbelsäule bis in die Zehen rechtsseitig. Behandlungsverlauf: In der Zeit der ersten 6 Behandlungen trat keine Besserung ein. „Danach begann die Linderung und ich konnte immer mehr auf Schmerzmittel verzichten.“ Nach der 10. Behandlung waren alle Schmerzen weg. „Im Jahr 2012 war ich nur noch fünf Mal in der Nachbehandlung“. Weitere

Seite anzeigen
Erfahrungsbericht von Kirsten Johanna Möller aus Stade
Skoliose

Erfahrungsbericht von Kirsten Johanna Möller aus Stade Diagnose: Skoliose, Flachrücken, Blockaden in der BWS Krankheitsverlauf: Seit 20 Jahren immer wiederkehrende Schmerzen im Rücken Behandlungsverlauf: „zu Beginn der Behandlung hatte ich akute Schmerzen, ab der 2.-3. Behandlung waren alle Schmerzen verschwunden. Heute bin ich in der Nachsorge und werde alle drei Monate behandelt“. Weitere Erfahrungsberichte aus Ihrer Region

Seite anzeigen
Erfahrungsbericht von Ria Gerken aus Klein Meckelsen bei Sittensen
ISG-Blockade

Erfahrungsbericht von Ria Gerken aus Klein Meckelsen bei Sittensen Diagnose: Skoliose der BWS und ISG-Blockade. Krankheitsverlauf: Bedingt durch ihren Beruf, bei dem sie sich körperlich stark belasten muss, litt sie unter starken Schmerzen in LWS und BWS. Behandlungsverlauf: Während der ersten sechs Behandlungen war es eher wechselhaft, mal hatte sie keine Schmerzen, dann wieder unangenehme Spannungsgefühle. Nach 6 Behandlungen war Frau Gerken schmerzfrei und ist es Dank

Seite anzeigen
Erfahrungsbericht von Wouter Koorn aus Stade
Wirbelsäulen-Syndrom

Erfahrungsbericht von Wouter Koorn aus Stade Diagnose: Beckenblockaden. LWS- und HWS-Syndrom. Neuromuskuläres Chaos Krankheitsverlauf: Seit Jahren ISG-Blockade und starke Schulter und Nackenschmerzen. Seit März 2013 Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Behandlungsverlauf: Behandlungsverlauf: Bereits nach der 2. Behandlung war das Becken von Herrn Koorn wieder längerfristig gerade. Seine Muskulatur konnte Wirbelschiefstellungen und bevorstehenden Blockaden entgegenwirken. Danach haben

Seite anzeigen